Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Freitag, 9. Februar 2018

Sara-Maria Lukas - Liebe atmet Mut

Originaltitel: Gib dich nie mit weniger zufrieden (Autorin: Bea Lange)
Verlag: Bookshouse (Februar 2018)

Klappentext:
Was passiert, wenn ein Journalist bei der Trennung von seiner Frau beschuldigt wird, nicht so zu sein wie die Männer in Liebesromanen? Er wird stinksauer und macht sich auf die Suche nach der Schriftstellerin Hanna, die unter dem Pseudonym Romy Scott solche Romane schreibt. Was als Recherche für eine böse Story beginnt, löst eine Lawine dramatischer Ereignisse aus, denn Simon weiß nicht, dass er Hanna in Todesgefahr bringt, wenn er ihre wahre Identität öffentlich macht. Und dann ziehen ihn seine Gefühle auch noch unweigerlich hin zu dieser Frau, die selbst gegen die Geister ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat. Hat Simon seine Chance verspielt und ihr Vertrauen unwiederbringlich verloren?

Dieses Buch ist eine überarbeitete Neuauflage des 2014 bei bookshouse unter dem Pseudonym Bea Lange erschienenen Titels »Gib dich nie mit weniger zufrieden«.
Quelle von Cover und Klappentext: Bookshouse

Meine Einschätzung:
Simons Ehe ist in die Brüche gegangen und Schuld sind seiner Meinung nach Liebesromane! Seine Ex-Frau Jana hat ihm beschuldigt nicht so zu sein wie die Männer in den Büchern von Romy Scott. Der Reporter ist nun außer sich und will Rache! Also macht er sich auf die Suche nach der Autorin. Hinter dem Pseudonym verbirgt sich die Schriftstellerin Hanna und Simon findet ihren Aufenthaltsort heraus. Durch Zufall werden die beiden in einen Unfall verwickelt und Hanna beschädigt sein Auto. Im ersten Moment ist ihm Hanna alles andere als sympathisch. Sie geraten aneinander und Simon bereitet bereits einen gemeinen Artikel vor in dem er sie outen will. 

Hanna kann ihren neuen Nachbarn Simon nicht leiden. Doch ihre Wege kreuzen sich immer wieder und auch wenn der Mann sie regelmäßig in den Wahnsinn treibt muss sie doch zugeben, dass er sie stark an ihren aktuellen Helden Tom erinnert. Sie kommen sich näher und entdecken, dass es zwischen ihnen ganz schön funkt. Doch kann sie ihm vertrauen? Sie darf ihre wahre Identität nicht Preis geben ansonsten würde sie in Lebensgefahr geraten... 

Bei diesem Roman handelt es sich um eine Neuauflage des Romans: Gib dich nie mit weniger zufrieden, der ursprünglich unter dem Autorennamen Bea Lange erschienen ist. Mich hat der Klappentext sehr neugierig gemacht und ich war gespannt was die Autorin daraus gemacht hat. Leider hatte ich gleich zu Beginn Schwierigkeiten mit dem Schreibstil. Die Sätze waren mir zu kurz und zu abgehackt. Das ganze Buch wird in der dritten Person erzählt und die Autorin wechselt immer wieder zwischen Hanna und Simon. Ungewöhnlich fand ich, dass der Text in der Gegenwart verfasst wurde. Die Szenen aus dem Liebesroman von Romy Scott waren in einem gängigen Stil geschrieben und ich hätte mir gewünscht, dass das ganze Buch so geschrieben worden wäre. 

Leider bin ich auch nicht wirklich mit den Figuren warm geworden. Hanna war mir zu launisch und hat sehr viel geflucht. Für mich war sie eine anstrengende Heldin, die zwar viel durchmachen musste, aber dennoch hätte sie in manchen Situationen freundlicher reagieren können. Auch der Held des Buches, Simon, konnte mich nicht für sich gewinnen. Er blieb mir zu farblos und lieblos. Die Idee an sich fand ich recht interessant und es wird zum Schluss auch mal etwas spannend, aber im Großen und Ganzen hat mich das Buch leider nicht überzeugen können. 

Bewertung:
2 von 5 Punkten

WERBUNG:
*

Herzlichen Dank an Bookshouse für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! Hier kann der Roman direkt beim Verlag bestellt werden: Klick

*Bei diesem Link des Amazon Partnerprogramms handelt es sich um einen Affiliate Link. Durch den Einkauf eines Produkts, dass über diesem Link aus diesem Bücherblog gekauft wird, erhält dieser Blog eine kleine Provision, für den Kunden entstehen keine weiteren Kosten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Österreich die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u.a. Name, E-Mail und IP-Adresse. Ein anonymes Kommentieren ist möglich, hier wird die IP-Adresse erfasst. Die Daten werden eventuell für eine Google Statistik verwendet. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Marinas Bücherwelt