Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Dienstag, 6. Februar 2018

John Green / Maureen Johnson / Lauren Myracle - Tage wie diese

Originaltitel: Let it snow: The Jubilee Express / A cheertastic Christmas Mirical / The Patron Saint of Pigs
Verlag: Jumbo (September 2017)
Sprecher: Julia Meier / Jacob Weigert / Leonie Landa
Format: 3 CDs, ca. 255 Min

Covertext:
Am Abend vor Weihnachten erleben drei Jugendliche inmitten eines Schneesturms die Liebe auf den ersten und den zweiten Blick. Jubilee hat eigentlich einen perfekten Freund, doch als ihr Zug im Schnee stecken bleibt, verliebt sie sich Hals über Kopf in einen Fremden. Währenddessen erkennt Tobin, dass die große Liebe manchmal ganz nah ist - und so sieht er seine beste Freundin auf einmal mit ganz anderen Augen. Und Addie hofft, dass sie einen Fehler wiedergutmachen kann. Ausgerechnet ein Minischwein öffnet ihr schließlich die Augen und es gibt Hoffnung auf ein Happy End.
Quelle von Cover und Covertext: Jumbo

Meine Einschätzung:
Maureen Johnson: “Der Jubilee-Express”
Jubilees Eltern wurden kurz vor Weihnachten verhaftet, weil sie in eine Schlägerei um weihnachtliche Sammelfiguren geraten sind. Jubilee soll die Feiertage nicht allein verbringen und sitzt nun im Zug nach Florida. Doch es herrschte in starker Schneesturm und der Zug bleibt stecken. In ihrem Zug befindet sich auch eine ganze Gruppe Cherrleader und sie alle retten sich in ein Waffelhaus, dass in der Nähe des Bahnhofs ist. Dort lernt sie dann Stuart kennen...

John Green: "Ein cheer unglaubliches Weihnachtsfest"
Im Waffelhaus ist einiges los, als der Zug stecken geblieben ist und es nun nur so von Cheerleadern wimmelt. Die jungen Kellner sind ganz begeistert und schließen eine Wette ab: Sie rufen all ihre Freunde an und diejenigen die zuerst mit dem Partyspiel Twister da sind dürfen noch dazu kommen, die anderen müssen draußen bleiben. Als Tobin, JP und der Herzog davon erfahren beginnt für sie ein amüsanter Roadtrip zum Waffelhaus. Wobei Angie, sie wird von allen nur der Herzog genannt, eigentlich so gar keine Lust auf einen Haufen Cheerleader hat...

Lauren Myracle: "Der Schutzheilige der Schweine"
Addie hat einen großen Fehler gemacht und nun hat sie ihre große Liebe Jeb verloren. Als sie ihn um Entschuldigung bat und sich mit versöhnen wollte ist er leider nicht gekommen. Nun hat sie auch Streit mit ihren besten Freundinnen Tegan und Dorrie. Nie hätte Addie damit gerechnet, dass ausgerechnet das kleine Mini Schwein Gabriel für ein kleines Weihnachtswunder sorgen würde... 

"Tage wie diese" beinhaltet drei Kurzgeschichten von John Green, Maureen Johnson und Lauren Myracle, die zwar alle unabhängig voneinander gelesen werden können, die aber dennoch eng verwoben sind. Die Geschichten selbst sind alle drei jeweils abgeschlossen, doch sie spielen zur selben Zeit am selben Ort und es gibt Nebenfiguren, die in allen drei Geschichten Auftritte haben. Die Geschichten spielen alle zur Weihnachtszeit, doch so richtiges Weihnachtsfeeling kommt nicht auf, aber dafür sind sie unterhaltsame winterliche Geschichten. Die Protagonisten sind Jugendliche und auch die Zielgruppe sind junge Menschen, deshalb wird hier ein recht jugendlicher Stil verwendet. Ich fand die Geschichten alle recht unterhaltsam und amüsant erzählt. Die Figuren sind meist recht liebenswert und sympathisch nur mit Addie bin ich nicht wirklich warm geworden. Sie war mir zu ich-bezogen und oberflächig. Jeder der drei Autoren hat seinen eigenen Stil und jede Geschichte ist anderes, dennoch ist es allen dreien gelungen sehr humorvoll und locker flockig zu erzählen.

Die drei Geschichten sind auf drei CDs aufgeteilt d.h. pro CD eine Geschichte. Gesprochen wurden die Geschichten von Julia Meier, Jacob Weigert und Leonie Landa, jeder von ihnen erzählt eine andere Geschichte. Mich konnten alle drei Sprecher auf Anhieb überzeugen. Sie haben alle sehr angenehme Stimmen und sie bringen den Stoff auch recht ansprechend und jugendlich herüber. 

Es hat mir gefallen, dass am Ende der dritten Geschichte noch einmal alle Figuren zusammengekommen sind bzw. erwähnt wurden und alle losen Fäden zusammengeführt wurden. Wobei die Hörer/Leser wenn sie aufmerksam waren ja einiges schon wussten, dennoch hat mir der Abschluss so sehr gut gefallen. 


Bewertung:
5 von 5 Punkten

WERBUNG:
*

Herzlichen Dank an Jumbo Verlag und   für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! Hier kann das Hörbuch direkt bei Jumbo bestellt werden: Klick


*Bei diesem Link des Amazon Partnerprogramms handelt es sich um einen Affiliate Link. Durch den Einkauf eines Produkts, dass über diesem Link aus diesem Bücherblog gekauft wird, erhält dieser Blog eine kleine Provision, für den Kunden entstehen keine weiteren Kosten!

Kommentare:

  1. Hi Marina,

    dazu liegt das Buch schon ewig auf meinem SUB, frag mich nicht warum. Dabei macht deine Rezi so viel Lust, gleich loszulesen!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
  2. Hi Desiree,
    mich hat das Hörbuch echt positiv überrascht. Ich fand die Kurzgeschichten ganz unterhaltsam.
    LG Marina

    AntwortenLöschen